Die größten Meisterwerke der Literatur für Ihre eigene Sammlung

Nachschlagewerke

Die Nr. 1 der medizinischen Nachschlagewerke!

Der deutsche Arzt und Professor Willibald Pschyrembel (1901 – 1986) erschuf mit seinem „Klinischen Wörterbuch“ den Standard für medizinische Nachschlagewerke schlechthin. Kein Mediziner und erst recht keiner, der es werden will, kommt ohne ihn aus. Aber auch – oder gerade für – Laien bietet dieser Klassiker unschätzbares Wissen in kompakter Form.

Im Jahre 1884 im Leipziger Verlag Veit & Comp. erstmalig erschienen, war Willibald Pschyrembel von 1931 bis 1982 alleiniger Redakteur. Seit 1982 liegt die Redaktion beim Berliner Verlagshaus Walter De Gruyter. Nach über 2 Millionen verkaufter Exemplare, liegt der Pschyrembel mittlerweile in der 266. Auflage (2014) vor.
 

Der Duden der Medizin

Weiterlesen

„Kochbuch mit Ernährungs- und Nahrungsmittellehre“

von Paula Horn

paula_horn_kochbuchFragen Sie sich oft, „wie hat das meine Oma früher gekocht?“. Wo finde ich Omas alte Rezepte?

Dann schlagen Sie doch einfach genau dort nach, wo Ihre Oma schon damals nachgeschlagen hat!

Mit Paula Horns Klassiker haben schon unsere Mütter und Großmütter kochen gelernt. Und endlich werden Sie es genau so können!

Als Lehrbuch für den hauswirtschaftlichen Unterricht – die „Kochschule“ – erstmalig im Jahr 1925 erschienen, ist dieses Buch nach unglaublichen 9 Jahrzehnten noch immer erhältlich. Es hat damit eine längere Lebensdauer, als die Verlage, die es herausgegeben haben. Die Erstausgabe erschien im Verlag Boltze zunächst in Karlsruhe, nach dem Krieg in Allensbach. Ab 1978 übernahm es der Uli Geiß Verlag. Aktuell wird das Buch in der mittlerweile 51. Auflage (2007) vom Freiburger Echo Verlag herausgegeben.

Omas Rezepte aus der Kochschule

Weiterlesen

Inhaltsverzeichnisse mit den größten Meisterwerken der Weltliteratur sind online!

Für alle, die es nicht erwarten können, habe ich schon vorab alphabetische Inhaltsverzeichnisse erstellt. Diese sollen schon jetzt Vorfreude wecken auf das, was auf dieser Internet-Seite in den nächsten Beiträgen noch so alles erscheinen wird.

In zwei separaten Verzeichnissen habe ich schon jetzt viele der berühmtesten Schriftsteller und Buchautoren und deren größten Meisterwerke der Weltliteratur in alphabetischer Reihenfolge gelistet. Diese Bücher haben bereits ihren Platz gefunden in meiner eigenen kleinen Bibliothek. Viele weitere sollen und werden noch folgen.

Wie schon erwähnt, möchte ich großes Augenmerk auf die Vorstellung hochwertiger gebundener Ausgaben legen. Taschenbücher erfüllen zwar ihren Zweck als Lesestoff, aber im Ernst: als „Möbel“ eignen sie sich sicher nicht. Für eine wertvolle Sammlung und deren behagliche Ausstrahlung als Wohnidee und der Blickfang Ihrer Wohnung, lege ich Wert auf die optische Erscheinung.

Ihre Meinung ist gefragt!

Bei der Listung der Bücher nach A-Z, bitte ich Sie um Ihre Mithilfe:

momentan habe ich vorangestellte Artikel, wie zum Beispiel „Der“, „Die“, „Das“, „Ein“, usw., an den Schluss gestellt („Schloss, Das..“). Meines Erachtens sucht man eher nach dem ersten Verb oder Substantiv. Die meisten Werke würde sonst unter „D“ erscheinen („Das Schloss“, etc.).

Wie ist Ihre Meinung hierzu? Bitte lassen Sie es mich wissen. Gerne bin ich bereit, die Struktur nach Ihren Wünschen und Empfehlungen anzupassen.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Bewertungen und regen Gedankenaustausch.

Viel Spaß beim Lesen und bis bald,

Michael W.

Roland Gööck: "Das neue große Kochbuch"Kochen und essen Sie gerne holländisch?

also „van de Bixx“? Dann sind Sie hier falsch!

In der Literatur ist es ja eigentlich ebenso wie in der Musik: mal ist sie „U“, mal ist sie „E“:

Die Büchersammlung möchte sich gerne wirklich allen wichtigen Werken widmen, das heisst, auch denjenigen, die auf Grund ihrer Entstehungsgeschichte, der Berühmtheit des Autors, auch der nackten Verkaufszahlen, oder aber einfach mit ihrem Bekanntheitsgrad für Millionen von Menschen seit Jahrzehnten Hilfe und Ratgeber sind. Eben Bücher jeglicher Couleur, die man einfach als Klassiker bezeichnen muss. Wir mögen einige Werke daher also weniger vom literarischen Standpunkt aus betrachten, sondern mehr vom philosophischen.

Neben der Unterhaltungsliteratur, möchte ich mich gelegentlich auch wirklich ernsten Themen widmen, wie zum Beispiel dem Essen und Trinken. Dies ist eines der wichtigsten Themen überhaupt, hält es doch bekanntlich Leib und Seele zusammen.

Die Geheimnisse der Kochkunst

Für gutes und gesundes Kochen braucht man eigentlich nur ein einziges Buch:

„Das neue große Kochbuch“ von Roland Gööck.

Es zeigt wirklich alles, was Sie brauchen, um so zu kochen, wie Sie es von Muttern und Großmuttern kennen: die große Schule des Kochens und Backens. Allerdings hat dieses Werk auch einen ganz gewaltigen Nachteil: es wird nicht mehr gedruckt. Seinerzeit jedoch war es der Kassenschlager schlechthin, die Kochbibel aller Hausfrauen.
Weiterlesen

Besucher dieser Seite haben auch nach folgenden Begriffen gesucht:

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien